Donnerstag, 29. September 2016

#JackenSewAlong bei EllePuls * Das Finale

Da habe ich die Jacke genäht und irgendwie keine Zeit zwischendrin gefunden, zu Teil 2 und Teil 3 des #JackenSewAlongs bei Elle Puls mal einen Zwischenstand hier zu zeigen. Aber eigentlich gab es auch nichts "Wichtiges" oder "Schwieriges" bei meiner Jacke. Zur Erinnerung, ich hatte - wie hier berichtet - den Zuschnitt meiner Jacke bereits im Dezember letzten Jahres erledigt *augenroll* und den Sew Along als nötigen Anstoß gesehen, die jErika endlich auch zu nähen. Nachdem ich die Außenjacke fertig hatte, kam mir in den Sinn - da ja noch jede Menge Zeit bis zum Finale übrig war - doch noch ein Innenfutter zu nähen. Also habe ich meine Stoffvorräte durchwühlt und bin auf einen Stenzo-Jersey gestoßen, der schon gut 2 Jahre auf seine Bestimmung wartete. Seinerzeit wollte er mal zu einem Kleid vernäht werden aber als ich ihn dann in den Händen hielt, war ich plötzlich sehr unsicher, ob ich diese Farben wirklich so offen tragen wollte. Nun ziert er meine neue Gartenjacke von innen und ich bin überzeugt, es war die richtige Entscheidung. Nur ob sie wirklich eine reine Gartenjacke bleiben wird, ist jetzt nicht mehr so sicher *lach. So jetzt bekommt ihr endlich die Jacke auch zu sehen ;-)
 


 
 
 
Außen ganz kuschelweicher marineblauer Fleece und innen der ebenfalls sehr weiche Jersey. Die Tascheninnenseite ziert auch der gemusterte Jersey.
 
 
 
 
 
 
Hier habe ich nur die einfachen Eingrifftaschen genäht aber bei der nächsten Jacke wage ich mich an die Reißverschlusstaschen. Für die Gartenjacke reichen aber diese Taschen vollkommen aus.
 
 
 
 
Die Kapuze hat eine total schöne Größe. Sie ist nicht so überdimensioniert, das gefällt mir sehr. Wirklich toll konzipiert. Die Rückenansicht gefällt mir richtig gut. Durch die Mittelnaht passt sich die Jacke im Rücken schön an mein Hohlkreuz an, so dass da nicht zu viel Stoff "schlackert". Das finde ich richtig super. Ganz nebenbei bekommt die eher schlicht gehaltene Jacke dadurch noch ein kleines optisches Highlight. Aber auch hier werde ich bei der nächsten Jacke die Teilungsnähte noch zusätzlich von rechts absteppen.
 
 
 
 
Ich mag meine neue kuschelige Jacke für den Garten sehr. Die Länge ist genau so, wie ich sie mir immer gewünscht habe. Nun kann das Projekt "Gartenaufräumaktion" starten!
 
Einen fröhlichen Donnerstag wünsche ich euch!
 
JANuAry
 
 
 
Vielen Dank an Elke für die tolle Organisation des #JackenSewAlongs und an Danie für diesen tollen Schnitt <3
 
 
 
Schnitt: jErika von Prülla
Stoffe: gemusterter Jersey von Stenzo vom Stoffmarkt, marineblauer Fleece (aus meinem Fundus)
 

Mittwoch, 28. September 2016

Lillestoff Festival 2016

Nun ist es schon wieder eineinhalb Wochen her und noch immer schwelge ich in Erinnerungen, entdecke hier und da auf Instagram oder Facebook noch neue Bilder, die ich nicht kenne und freue mich über jede Begegnung, jedes Hallo und jedes noch so kleine Gespräch, welches ich führen konnte mit so vielen lieben Mädels aus der Näh-(Blogger-)Szene.
 
* Achtung * Achtung *
* Der Blogpost ist sehr lang, enthält viele Bilder und am Ende noch ein Goodie für euch *
 
 

 
Aber was ist eigentlich das Lillestoff Festival?
 
Wer noch nie da war, kann es sich vielleicht gar nicht so recht vorstellen? Im vergangenen Jahr war ich das erste Mal bei dem jährlich bei Lillestoff in Hannover/Langenhagen stattfindenden Treffen nähbegeisteter Stoffliebehaber(innen) ;-) und hatte vorher nur eine ganz geringe Ahnung davon, was mich dort erwarten würde. In diesem Jahr hatte ich schon eher das Gefühl, nach Hause zu kommen. Direkt in der Warteschlange am Infotresen (ja es gibt unheimlich viele Menschen, deren Nachname mit einem Buchstaben zwischen Q und Z anfängt *lach*) habe ich schon die ersten Mädels getroffen, kurze Verabredungen getroffen, gelacht und mich riesig gefreut, all die bekannten Gesichter wiederzusehen.
 
 
 



 
 
Nachdem ich mein Ticket in Empfang genommen hatte, gab es auch direkt danach schon aus den Händen der "Chefs" Daniele und Güven Gencalp das Goodiebag - dieses Mal in einem ganz besonders schön gestalteten Stoffbeutel. Darin liebevoll zusammengestellt bekam jede Teilnehmerin (verzeiht mir, wenn ich nun doch ausschließlich in die weibliche Form übergehe, es waren wirklich nur sehr sehr wenige Männer vor Ort) einen ganzen Meter des tollen Festivaljerseys aus der Feder von Susalabim, ein kleines Handtuch mit dem gleichen Design wie der Beutel, eine Schnittmusterzeitschrift, das aktuelle LoveMag Magazin (die es leider nicht auf das Foto geschafft haben), ein Türschild und diverse Karten ....
 
 
 

Für das leibliche Wohl war auch wieder gut gesorgt. So bekam man pro Tag jeweils zwei Kaffee- und Kuchen-Wertmarken, in der Halle waren große Wasserspender aufgestellt und mittags gab es ganz leckeres Essen.

 
Auf dem Lillestoff Festival kann man - wenn man möchte und sich rechtzeitig einen Nähtisch reserviert - auch nähen ;-) Dann bringt man seine Maschinen und Nähzubehör ganz einfach mit und näht etwas Tolles. Überraschung! Ich wollte das nicht! Denn ich kann nicht nähen, wenn gefühlt 1000 Leute zusehen. Das geht auch nicht, wenn nur 3 Leute zuschauen *lach*







Nein, ich wollte wirklich nur Mädels treffen und mich von Samstag Vormittag bis Sonntag Nachmittag #durchschnattern. Das ist mir auch wahnsinnig gut gelungen. Zwischendurch hatte ich noch ein wenig Zeit und konnte ein paar (dringend benötigte) Stoffe shoppen. :-) Ja einer ist ja direkt schon vernäht und hat es sogar vor meinem Bericht über das Festival auf den Blog geschafft.
 
 
 



Zwischendurch traf man sich immer wieder mal beim Foto-Booth und konnte viele tolle Schnappschüsse machen. Die Warteschlange war manchmal wirklich mehrere Meter lang. Aber es waren alle immer gut gelaunt. Einige hatten sogar kleine Geschenke mitgebracht.




An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Kathrin von naadisnaa für die Totenbeinli und die tolle selbst genähte Verpackung bedanken. Und auch Bine von Echt Knorke hat mich mit einem ganz süß verpackten Augenglas überrascht. Herzlichen Dank, ihr Lieben! Ich habe mich sehr gefreut!
 
 
Ich war natürlich nicht nur zum quatschen da, sondern wollte unbedingt auch mein im letzten Jahr so sorgfältig angelegtes Wissen rund um die Fotografie aufbauen. Dafür hatte ich zum Glück einen der heiß begehrten und immer sehr schnell ausgebuchten Fotoworkshops bei Katrin und Sandra buchen können. Die Beiden sind wirklich einzigartig. In ihren Kursen lernt man wirklich viel, ohne das Gefühl zu haben, in einem "Kurs" zu sitzen. Locker und mit viel Witz und Charme bringen sie ihr Wissen dem interessierten Hobbyfotografen nahe. Jede ja wirklich JEDE Frage wird mit einer Engelsgeduld beantwortet. Auf ihrem Blog LittleBlueBag berichten sie von ihren Reisen und geben immer wieder Tipps.

Im vergangenen Jahr belegte ich bereits den Anfängerkurs, festigte und vertiefte das Jahr über meine dort erworbenen neuen Kenntnisse in der Teilautomatik und freute mich nun auf den Fortgeschrittenenkurs bei Katrin und Sandra. Dieses Mal ging es um die manuelle Fotografie. Es ist schon erstaunlich, was man alles aus seiner Spiegelreflexkamera rausholen kann, wenn man nur weiß, wie es geht. ;-)
 
 
 

 
Hanna, die Tochter von Isabelle Wistuba | Hannapurzel stand uns im praktischen Teil als Model zur Verfügung. Unglaublich, wie professionell Hanna schon als Model fungiert. Sie lächelt auf Kommando, guckt in die richtige Richtung, richtet ihr Haar sobald der Wind es etwas zerzaust hat ... und sie ist wahnsinnig geduldig. Vielen Dank, liebe Hanna, dass wir ein paar Fotos von dir machen durften und du so lieb mitgemacht hast! <3
 




 
 


 
Für das Lillestoff Festival 2016 habe ich mir im Vorwege keine neue Kleidung oder Tasche genäht. Zum Einen hatte ich dafür keine Zeit, zum Zweiten hatte ich striktes Nähverbot vom Arzt (grrrr) und eigentlich war das auch relativ nebensächlich beim Festival. Dafür habe ich euch aber etwas anderes Tolles mitgebracht.

Wolltet ihr schon immer wissen, wie ihr eure Bilder (egal ob für einen Blog oder für das Familienalbum) verbessern könnt? Oder fotografiert ihr noch immer im Automatikmodus und wünscht euch, bestimmte Effekte darstellen zu können? Aber ihr habt keine Zeit, einen FotoWorkshop in der nächstgelegenen größeren Stadt zu belegen?

Dann lege ich euch den neuen LittleBlueBag Online-Fotokurs ans Herz. Katrin und Sandra haben ganz viel Energie und Liebe in ihr neues "Baby" gesteckt und jede Menge Fachwissen anschaulich in einzelnen Lektionen und Videos verpackt. Und das Ganze gibt es auch noch zu einem wirklich überschaubaren Preis.

http://www.littlebluebag.de/produkt/littlebluebag-fotokurs-lerne-online-fotografieren/


Aber ich habe euch ja gesagt, dass ich etwas mitgebracht habe... ihr bekommt von mir einen Gutscheincode über 5,00 Euro, so dass der Kurs statt 34,00 Euro nur noch 29,00 Euro kostet. Ist das was? Also ich hab mich schon eingeschrieben, denn ich muss unbedingt noch ganz viel üben. Was ist da besser, als regelmäßige Challenges zu absolvieren? Also schnappt euch den Code "january" und verbessert eure Fotos mit dem Online-Fotokurs von Katrin und Sandra.
 
So, jetzt habe ich noch ein paar Links für euch.

Katrin und Sandra haben ein sehr interessantes Video gedreht vom Festival.
 
Und das Lillestoff-Team hat ebenfalls ein tolles Video gedreht.
Auch da lohnt es sich einmal reinzuschauen, um einen kleinen Eindruck vom Festival zu bekommen.

Na, was sagt ihr? Das Wochenende war echt megaschön aber auch ganz schön anstrengend. Ich möchte mich noch einmal herzlich beim Lillestoff-Team für die tolle Organisation, jedes nette Lächeln und natürlich für die Gastfreundschaft bedanken! Bis zum nächsten Jahr! <3


JANuAry


 
 

Dienstag, 27. September 2016

Wild and Free * MEOW * Freebie

Viel zu lange ist es her, dass ich euch hier was gezeigt habe und genauso viel zu lange ist es auch her, dass ich gestreifte Stoffe vernäht habe. Es dauert zwar immer etwas länger als mit unifarbenen Stoffen, dafür ist das Ergebnis dann oft eine Augenweide ;-) Das hat wieder so richtig Freude gebracht. So genug geschwärmt, jetzt zeig ich euch mal das neueste Wild and Free - Outfit meiner kleinen Maus.
 



Auf dem Lillestoff-Festival (Bericht darüber folgt morgen) habe ich den schönen rot-weißen Ringel gesehen. Die Qualität ist so unglaublich toll. Ganz weich und nicht zu labberig. Da kam das Gedankenkarussell ganz schön in Fahrt und der Ringeljersey musste unbedingt mit.  
 
 
 
 
Genäht habe ich zum ersten Mal das Beachy Boatneck von Blank Slate Pattern und ich bin restlos begeistert! Der Schnitt ist einfach toll. Der U-Boot-Ausschnitt wird mit einem Beleg versäubert und bekommt dadurch ein richtig schönes Aussehen. Die 3/4-Ärmel sind genau das Richtige für das aktuelle warme Herbstwetter.
 
 
 
 
Und dazu gab es eine Wild and Free Lounge Pants von Coffee & Thread im Katzenlook. Im E-Book sind so einige tierische Gesichter enthalten, die appliziert, aufgemalt oder geplottet werden können, so dass die Leggings jedes Mal ganz anders wirken kann. Natürlich kann man die Gesichter auch komplett weglassen und mit unterschiedlichen Stoffen oder Mustern spielen. Außerdem beinhaltet der Schnitt Eingrifftaschen, die ich ebenfalls aus dem Ringeljersey genäht habe.
 
 
 
 
Die Wild and Free Lounge Pants ist gerade heute neu in der deutschen Übersetzung in den Shop von Annika | Näh-Connection eingezogen. Wie immer gibt es eine Woche lang einen Einführungsrabatt von 20 % auf das E-Book.
 
 

 
 
Für das Shirt habe ich das Katzengesicht um ein "Me ... ow" erweitert.
 
 
 
 
Wenn ihr das gerne nachmachen wollt, könnt ihr euch hier den Plotter-Schriftzug (als Studio-Datei) fertig und for free runterladen. Das Katzengesicht müsst ihr euch dann nur noch dazwischen kopieren.
 
 
 
 
Die Bilder sind vergangenen Sonntag im Bärenwald Müritz entstanden. Mehrere Stunden haben wir bei bestem sommerlichen Herbstwetter im Wald verbracht, Bären gesucht, beobachtet, viel gelernt und natürlich alle Kletter- und Versteckmöglichkeiten ausgekundschaftet. Es war gar nicht so leicht, den kleinen Wirbelwind mal ruhig vor die Kamera zu bekommen. Aber egal ... wir hatten eine Menge Spaß und das Outfit war superpraktisch! Also, solltet ihr mal hier in der Nähe Urlaub machen, plant einen Besuch bei den Bären mit ein. Er ist wirklich einen Ausflug wert.
 
JANuAry
 
 
 
Schnitte: Beachy Boatneck und Wild and Free Lounge Pants in der deutschen Übersetzung von Näh-Connection
Stoffe: rot-weiß geringelter Jersey und Jeansjersey von Lillestoff
 
 

Donnerstag, 8. September 2016

Ein Cardigan für alle Fälle

Ich habe mal wieder etwas für mich selbst genäht. Schon lange wünsche ich mir ein Jäckchen zum Überziehen, wenn es an Sommerabenden etwas kühler wird, die Fleece- oder Sweatjacken aber dafür schon zu warm wären. Oder ein Jäckchen, das sowohl zum Kleid als auch zur Hose getragen werden kann. Also quasi ein Multitalent... ja das wäre fein, nicht wahr?
 



Wie passend, dass Annika von Näh-Connection gerade wieder ein paar megatolle neue Schnitte in ihren Shop einziehen lässt, die wir im Näh-Connection-Botschafterteam testen durften. Ich habe mir direkt den Lisbon Cardigan rausgepickt und für mich stand auch sofort fest, dass ich einen klassischen Cardigan aus leichtem Strick haben möchte.




Dieser Strick ist sehr leicht und leider auch sehr eigenwillig beim Zuschneiden aber das Vernähen und vor allem die 7 (!!!) Knopflöcher waren dann wieder gar kein Problem!
 
 
 
 
Der Cardigan ist ein Begleiter für jeden Tag, genau so wie ich es mir vorgestellt hatte. Das Schnittmuster enthält zwei verschiedene Ärmel- und Jackenlängen. Ursprünglich ist das EBook auf englisch bei Itch to Stitch erschienen und wird nun von Annika in der deutschen Übersetzung mit deutschen Maßangaben angeboten.

 
 
 
Ihr müsst euch unbedingt die anderen Versionen der Näh-Connection-Botschafterinnen anschauen. Je nach Stoffwahl, gewählte Länge, Farbe etc. pp. wirkt der Cardigan jedes Mal ganz anders. Ganz besonders peppig finde ich die Version von Maarika. Klickt euch mal rüber zu ihr. ;-)


JANuAry



Schnitt: Lisbon Cardigan in der deutschen Fassung von Näh-Connection
Stoff: Leichtstrick naturfarben von Buttinette
verlinkt: RUMS, Link your Stuff bei Meertje, zeigt neues 9/16
 

Dienstag, 6. September 2016

#JackenSewAlong bei EllePuls * Schnitt- und Stoffbesprechung

Noch ein SewAlong? Noch eine Jacke? Ja genau!

http://ellepuls.com/2016/09/jacken-sew-along-teil-1-linkparty/
 


Erst habe ich ja auch gedacht, eine Jacke würde reichen aber am Sonntag hatte ich jede Menge Zeit zum Nachdenken und auch Stöbern in anderen Blogs und da fiel mir ein, dass hier seit Weihnachten 2015 (!!!) ein UFO rumliegt ... perfekt für den Jacken SewAlong bei Elke. Seinerzeit wollte ich schon eine Herbst-/Frühjahrsjacke für mich nähen. Eigentlich ist es ein Mantel, denn kurze Jacken habe ich schon ausreichend. Was mir aber immer fehlte, ist eine über den Po reichende Jacke aus Fleece. Wenn der Wind pfeift und man sich dann so richtig einmummeln kann. Ich entschied mich bereits im letzten Jahr für die jErika von Prülla, besorgte einen ausreichend langen Reißverschluss und auch der Fleece wurde bereit gelegt.
 
 
 
Im Weihnachtsurlaub 2015 nahm ich mir vor, endlich mit der Jacke zu beginnen, damit sie dann wenigstens im Frühjahr zum Einsatz kommen könnte. Ich schnitt also alle Teile sorgfältig zu und legte sie ins Nähzimmer, verschloss die Tür und vergaß über die Festtage, mein Vorhaben fortzusetzen. Was danach kam, könnt ihr euch sicher denken... 1000 andere viel wichtigere Projekte ließen den Jackenzuschnitt in der To-Sew-Liste immer weiter nach unten sinken. Zwischenzeitlich wanderten die Teile wieder in die Projekttüte "für später". So schaut der Stapel nun aus.
 
 
 
 
Im Prinzip brauche ich also "nur noch" loszulegen... aber vorher muss ich dringend die Nähanleitung noch einmal lesen ;-)
 
Also liebe Elke, ich danke dir für den Anstoß!
Und ich hoffe, ich halte jetzt durch und nähe mir endlich meine Herbstjacke.
 
 
JANuAry
 
 
 
PS: Habt ihr auch so alte UFOs rumliegen? Ich könnte ja direkt noch ein fast in Vergessenheit geratenes Projekt wieder aktivieren. Soll ich? Ihr werdet euch todlachen, versprochen!
 
 

Montag, 5. September 2016

Herbstkind SewAlong * Startschuss & Ideensammlung

Oh weia! Beinahe hätte ich den Startschuss verpasst... bei der Anmeldung bin ich schon nicht dabei gewesen aber ich weiß aus sicherer Quelle, dass man auch gerne noch später einsteigen kann beim
 

http://nemada.blogspot.de/2016/08/herbstkind-sew-along-2016-1-klappe-die.html


2014 habe ich schon einmal beim Herbstkind SewAlong bei nEmadA mitgemacht. Die Jacke sah seinerzeit so aus und wurde von meiner kleinen Maus heiß geliebt :-D

 



Im vergangenen Jahr habe ich zwar eine Jacke genäht, für den SewAlong war ich aber viel zu spät dran. 

 

 

In diesem Jahr bin ich schon etwas zeitiger mit der Planung der Jacke fertig geworden. Ich habe mich bereits für ein Schnittmuster entschieden. Es soll eine Takki von Fadenkäfer werden. Das Schnittmuster gibt es übrigens aktuell noch zum Sonderpreis von nur € 2,52! 



Das EBook schlummert schon eine ganze Weile (ich glaub seit der Veröffentlichung) auf meiner Festplatte. Es wird also Zeit, den Schnitt auch einmal auszuprobieren.

Bei der Stoffwahl war ich nicht ganz so spontan. Hier stand eigentlich als erstes die Verzierung der Jacke fest. Bei Rosi (Schnabelina) habe ich vor ein paar Wochen eine wundervoll gestickte Pferdeapplikation gesehen, die zudem auch noch kostenlos ist. Da ich selbst keine Stickmaschine besitze, fragte ich eine ganz liebe Nähfreundin, die Manu von Creativträume,  ob sie mir diese Pferdeappli sticken würde. Die Freude über die Zusage war natürlich riesengroß! Aber dann stand ich vor meinem Stoffregal auf der Suche nach den passenden Stoffen. Ich möchte für dieses Projekt keine neuen Stoffe kaufen, denn Material ist eigentlich ausreichend vorhanden. 

Ich entschied mich für weinroten Babycord für die Außenjacke, der bestimmt schon 2 Jahre in meinem Regal auf seine Bestimmung wartet.





Nachdem ich die Außenjacke zugeschnitten hatte, konnte ich Vorder- und Rückteil für die Stickerei an Manu schicken. Für die Pferdeapplikation habe ich mich für Wildlederimitat und schwarzen Jersey entschieden. Und als das kleine Päckchen von Manu wieder bei uns eintrudelte, konnte meine Tochter sich kaum halten vor Freude. Ich hatte Mühe, ihr die Schnitteile wieder zu entreißen. Aber schaut mal, das ist doch wirklich wunderschön, oder?
 



Die Außenjacke werde ich mit Thinsulate, was ich auch schon im vergangenen Jahr bei Funfabric gekauft habe, isolieren und die Innenjacke wird wohl ein Mix aus Jersey und Webware. (Bei der letzten Jacke habe ich leider die Ärmel mit Jersey gefüttert und wir hatten ewig Probleme beim Anziehen. - Den Fehler mache ich nicht noch einmal!)

Die nächsten Schritte werden also
der Zuschnitt der Innenjacke und
das Heften von Außenjacke und Thinsulate werden.

Ich bin gespannt, wie ihr meinen Plan für die diesjährige Herbstjacke findet.
Wie weit alle anderen Teilnehmer des Herbstkind SewAlongs schon sind, könnt ihr bei Bea von nEmadA sehen.


JANuAry

verlinkt: Herbstkind SewAlong bei nEmadA

Donnerstag, 1. September 2016

KommPlott .... doch mal was!

 ... sagte die liebe Katharina vor ein paar Wochen zu mir und fragte, ob ich eine fetzige mehrfarbige Plotterdatei ausprobieren möchte. Ja klar! Mein Plotter hatte gerade einen ausgedehnten Urlaub hinter sich und würde sich über ein wenig Abwechslung sicher freuen ... also JA!

Als ich die Dateien  - die für unser Testteam zur Verfügung standen -  sah, hatte ich direkt eine Idee im Kopf ... leider muss ich euch heute noch ein wenig vertrösten. Das Gesamtoutfit meiner kleinen Maus kann ich euch noch nicht zeigen, weil die Veröffentlichung eines Teiles davon noch bevorsteht. Aber ganz bald gibt es dann auch vernünftige Tragebilder am Kind zu sehen ... VERSPROCHEN!



Die Anleitung zu der Plotterdatei ist richtig super! Es gibt sogar Positions-Markierungen, so dass wirklich alle einzelnen Teile schlussendlich da landen, wo sie auch hingehören. Echt super gelöst!



Ich habe es leider nur geschafft, das Supergirl zu testen, wenn ihr aber mal einen kleinen Blick in den Showroom von Kommplott werfen wollt ... es gibt ab heute ganz viele neue Plotterdateien. Da ist bestimmt für jeden das Passende dabei.




Und wenn ihr jetzt ein Supergirl  kennt, das unbedingt ein Shirt, eine Tasche, ein Kissen oder was auch immer mit dem Plot pimpen sollte, dann habt ihr Glück! Denn ich darf heute eine Supergirl-Datei von Kommplott an eine(n) von euch verlosen!

 Was müsst ihr tun, um in den Lostopf zu gelangen?

Schreibt mir in einem netten Kommentar hier drunter, was ihr mit dem Supergirl-Plot verschönern würdet. Wer mag, kann bei meinem Beitrag auf Facebook ebenfalls einen Kommentar hinterlassen (das gilt dann als 2. Los), dort eine plotterbegeisterte Freundin verlinken und/oder den FB-Beitrag teilen. Das wäre lieb, ist aber kein Muss :)




 Das Gewinnspiel läuft bis zum 04.09.2016, 22.00 Uhr. Ich werde den Gewinner hier am 05.09.2016 bekannt geben.

Nun wünsche ich euch ganz viel Glück!
 
JANuAry

EDIT: Meine kleine Glücksfee hat die Gewinnerin ermittelt. Die Supergirl-Plotterdatei hat Dani von (Prinz)essin Farbenfroh gewonnen. Bitte melde dich via Facebook per PN bei Kommplott binnen 48 Stunden, damit Faina dir die Datei zusenden kann.


Und wer nicht auf sein Glück warten/hoffen möchte oder es ganz eilig hat, der kann die tollen Plotterdateien ab sofort bis Sonntag Abend zum Supersonderpreis bei Kommplott direkt kaufen.