Dienstag, 23. August 2016

hello summer * welcome back

Juchu! Es ist endlich wieder wärmer hier! Und wir denken daran, baden zu gehen :-D Ich wünsche euch, dass es bei euch auch endlich wieder wärmer ist und ihr noch ein paar Tage richtigen SOMMER abbekommt. Meine kleine Maus muss zwar schon wieder in den Kindergarten, weil unser Urlaub beendet ist, der Große hingegen lümmelt noch so knappe 2 Wochen hier vor sich hin, bevor das Gymmi auf ihn wartet. Die Sonne lässt sich endlich mal wieder so richtig blicken, so dass ich euch noch gerne ein heiß geliebtes Sommerteil zeigen möchte. Eigentlich ist es eine tolle Kombi aus Kleid/Tunika und passender Slimshorts.
 




Wenns so richtig heiß ist, will meine Tochter eigentlich gar nichts mehr anziehen aber so ganz ohne geht ja auch nicht. Da kommt dann diese Kombi genau richtig. Nicht zu viel und auch nicht zu wenig Stoff.
 
 
 
 
 
Das Oberteil kann man in zwei verschiedenen Längen nähen. Dieses hier ist die Tunikalänge. Im EBook ebenso enthalten ist die Shorts, damit das Ensemble vollständig und die Minidame nicht halb bekleidet rumläuft. Und die Shorts ist so geschnitten, dass kein Gummiband vernäht werden muss. Jersey alleine reicht völlig aus. Toll, was?
 
 
 
 
Meine neue Liebe beim Nähen ist ja das Einfassen... ich habe mir einen neuen Fuß für meine Nähmaschine gekauft, mit dem das Absteppen noch viel schneller und exakter möglich ist. Hach das macht richtig viel Spaß. Bei Instagram könnt ihr wie immer mehr davon sehen ... halt Momentaufnahmen direkt von der Nähmaschine ;-)
 
 
 
Natürlich kann man das Kleidchen/die Tunika und die Hose auch mit normalen schmalen Bündchenstreifen oder sogar mit Rollsaum nähen. Der Bereich um die (Deko-)KamSnaps ist mit einer Naht fixiert, so dass da nichts ungewollt aufgehen kann.
 
 
Trotz des Einfassens waren beide Teile recht schnell genäht. Den Hosenschnitt werde ich demnächst zweckentfremden und als Übergangs-Schlafi-Hose nutzen. Ach ich liebe es einfach, Schnittmuster miteinander zu kombinieren und hier und da zu ergänzen.
 
 
 

 
 
Und? Seid ihr schon im Sommerendzeitmodus oder hat euch der echte Sommer noch einmal eingeholt? 
Sind eure Kinder schon wieder in der Kita oder der Schule?
Bin gespannt, wie es bei euch ausschaut!
 
JANuAry

 
Schnitt: Tuva von ki-ba-doo #meinsommermittuva2016
Stoffe:  Once upon a time von Stoff und Liebe, rosafarbener Jersey von Swafing via Mira Rostock
 

Mittwoch, 17. August 2016

Freebook Lady Aimee

Habt ihr eigentlich Lieblingsshirts?



Also ich habe eigentlich mehrere Schnittmuster, die mir sehr gut gefallen und die ich dann auch immer mal wieder gerne für mich nähe. Mialuna hat diesen Sommer ein Freebook veröffentlicht, das Lady Aimee Shirt. Der Schnitt kann aus Sweat oder Jersey genäht werden und beinhaltet sowohl lange als auch kurze Ärmel. Ich habe mich für ein legeres sommerliches Shirt entschieden aber es hätte ruhig eine Größe kleiner ausfallen können. So ist es mittlerweile aber zu einem echten Lieblingsshirt geworden. Überziehen und wohlfühlen ;-)
 



Den schönen Lillestoff-Jersey mit den kleinen Goldglitzer-Akzenten habe ich auf unserem Nähtreffen an der Ostsee von einer ganz lieben Nähfreundin geschenkt bekommen. Es war nur noch ein kleiner Rest aber für das Vorderteil hat er gerade noch gereicht. Toll, was?
 



Ach und die Bilder sind schon ein paar Wochen alt ... wenn ich mich da so drauf sehe, weiß ich wieder, warum ich grad ganz viel am Sporteln bin ;-) Aktueller Stand: Minus 4 kg *YEAH*

Habt einen tollen Mittwoch, ihr Lieben!
 
JANuAry


Schnitt: Freebook Lady Aimee von mialuna
Stoffe: For You Ringel von Lillestoff, unifarbener Jersey aus meinem Fundus
verlinkt: AfterWorkSewing # 33/2016, zeigt neues 8/16, Nähfrosch, lilleLiebLinks # 33

Donnerstag, 11. August 2016

Lieblingshose

Ich habe es ja gestern schon erwähnt, hier ist es nicht mehr wirklich sommerlich. Meine Sommerkleider hängen allesamt seit Tagen nur noch im Schrank und es werden vorrangig lange Hosen getragen. Aber auch ich mag nicht den ganzen Tag in Jeans rumlaufen - erst recht nicht im Urlaub. Eine schöne Alternative ist eine luftig leichte Hose wie diese hier.
 
 
 
 
 
Das wirklich Tolle an dem Schnitt ist ja, dass ich die Hose aus den unterschiedlichsten Materialien nähen kann. Ob Viskose, Jersey, leicht fallender Voile oder Batist, ja sogar Leinen ist möglich. So entsteht halt je nachdem, welches Material gewählt wird, eine bequem lässige oder sogar eine elegante Hose.
 
 
 
 
Das EBook enthält die Einzelgrößen 32 bis 58, die Anleitung ist wie immer bei Fadenkäfer reich bebildert und detailliert erklärt, so dass wirklich auch Anfänger sehr schnell zu einem guten Ergebnis kommen.
 
 
 
 
Die Fotos sind schon vor ein paar Wochen entstanden - leider direkt zur Mittagszeit - die Lichtverhältnisse waren wohl eher suboptimal :-/
 

 
 
Aktuell ist meine Pamina im Dauergebrauch. Also wenn das Wetter so bleibt, muss ich mir dringend noch ein paar weitere Hosen nähen.
 
Was tragt ihr bei dieser *Sommerkälte*?
 
JANuAry
 
 
Schnitt: Pamina Erwachsene von Fadenkäfer (schaut ruhig mal im Shop vorbei, es gibt tolle Kombiangebote)
Stoff: leichter Jersey

Mittwoch, 10. August 2016

Pamina * eine Hose die alles mitmacht

Ist es bei euch auch schon wieder kühler geworden? Man merkt schon, dass sich der *Sommer* dem Ende zuneigt. Die Tage werden kürzer und hier ist nicht wirklich Badewetter. Aber wie sagen wir hier im Norden immer ganz klug? ... Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung! Jaaa... und daher bin ich total froh, dass meine kleine Hosenverweigerin diese locker und leger sitzende Hose wirklich über alles liebt!





Kein Wunder eigentlich, denn sie engt nicht ein und ist aber auch nicht zu weit. Eigentlich genau richtig für alles. Meine Tochter zieht sie wirklich gerne an... und ich verrate euch schon mal, sie hat nicht nur dieses eine Exemplar mittlerweile in ihrem Schrank.
 



Pamina ist bereits vor ein paar Wochen bei Fadenkäfer erschienen. Ich durfte den Schnitt seinerzeit probenähen. Ich finde, jetzt ist genau das richtige Wetter für diese leichten Hosen. Man kann sie aus dehnbaren und nicht dehnbaren Stoffen nähen. Diese hier ist aus leichtem Jersey genäht. Die Knie beulen zwar aus, wenn die Hose mehrere Tage getragen wird, aber das passiert hier eher selten *hüstel* Zum Einen liebt meine Tochter es, sich zigmal am Tag umzuziehen und zum Anderen bleibt auch selten ein Teil wirklich mal sauber ;-)
 



Das Schnittmuster beinhaltet die Einzelgrößen 80 bis 164, die Anleitung ist wie immer bei Fadenkäfer reich bebildert und auch schon für Anfänger geeignet. Außerdem hat die Hose schöne Eingrifftaschen vorne und ist wirklich schnell genäht.
 
 
 
 
Also ich denke, dieser Schnitt wird uns ein paar Jahre begleiten. In den Saumabschluss kann man auch einen Gummi einziehen. Dadurch sieht sie dann gleich ganz anders aus - erst recht, wenn man leicht fallende Webstoffe verwendet. Auch kann man die Hosenbeine eigenmächtig kürzen und bekommt so eine lockere 3/4 oder sogar kurze Hose. Die Möglichkeiten sind wirklich vielseitig.
 
 
 
 
Ich glaube, morgen muss ich euch dann auch endlich mal meine eigene Lieblings-Pamina zeigen. Ich trag sie quasi ständig ;-) Aber jetzt gucke ich erstmal wieder zu AfterWorkSewing rüber. Seid ihr auch wieder dabei?
 
JANuAry
 
 
Schnitt: Hose Pamina Kids Shirt Fly Kids (hier schon einmal gezeigt) von Fadenkäfer (schaut mal rüber in den Shop, es gibt viele Kombiangebote)
Stoff: leichter Jersey

Dienstag, 9. August 2016

schnelles Puppenwagen-Upcycling

Letzte Woche hat es unser kleines Katzenbaby beim Spielen etwas übertrieben und eine kleine Spielmaus mit in den Puppenwagen genommen. Da ging die Party so richtig los und es geschah, womit ich eigentlich schon längst gerechnet hatte ... der Druckknopf am Körbchen unten riss aus.





Meine Tochter war total erschrocken und kam gleich mit einer Beschwerde bei mir an. Ich konnte sie aber beruhigen, indem ich ihr versprach, "schnell" einen neuen Bezug zu nähen und sie könne mir ja dabei helfen. Ohja! Das war natürlich toll! Gemeinsam trennten wir den alten Bezug an den strategisch wichtigen Nähten auf, so dass wir diese direkt als Schnittmuster nutzen konnten. Worauf ich bei meinem Versprechen allerdings nicht geachtet hatte, dass sämtliche Nähte mit Schrägband versäubert waren *argh* Na gut, da muss man dann wohl durch, oder? 
 
 
 
 
 
Wir machten uns also an der Stoffrestekiste zu schaffen und sofort fiel uns der schöne LovePears von Jolijou in die Hände. Ich hatte ihn vor langer Zeit zu einer Winterjacke vernäht, die leider auch schon länger nicht mehr passt aber in sehr liebevoller Erinnerung bei meiner Tochter geblieben ist.
 
 
 
 
Zum Glück hatte ich auch noch farblich passendes Schrägband vorrätig und das Nähen konnte beginnen. Einige Zeit später trug ich den fertig bezogenen Puppenwagen wieder in das Kinderzimmer meiner Tochter. Sie war total begeistert über das neue Aussehen.
 
 
 
 
Das Gurtband zum Anschnallen der Püppis habe ich vom alten Bezug übernommen.
 
 
 
 
Am Körbchen unten musste ich etwas improvisieren und habe zur Befestigung hinten einfach Webbänder mit KamSnaps befestigt.
 
 
 
 
Nun wünsche ich mir, dass sie noch lange etwas von dem neu bezogenen Puppenwagen hat.
 
 

 
 
Ich finde, er schaut jetzt viel fröhlicher aus.
 
JANuAry
 
 
 
Schnitt: abgenommen vom Originalbezug
Stoff: Rest von dieser Winterjacke (LovePears von Jolijou)

Donnerstag, 4. August 2016

Miniurlaub oder Ein Tag am Meer

Wir haben aktuell Urlaub und den verbringen wir dieses Jahr nicht in einem fernen Land ... nein, wir wohnen ja schon da, wo andere Urlaub machen, also wollten wir mal zu Hause und in der nächsten Umgebung unseren Sommer verbringen. Jedes Familienmitglied konnte vorab sagen, worauf es Lust hat und gemeinsam wurde nun abgestimmt, was auch in die Tat umgesetzt wird. Wir waren nun schon Boot fahren auf der Müritz und am Dienstag haben wir einen von wirklich allen gewünschten Tag am Meer (der Ostsee) verbracht. Normalerweise fahren wir dazu direkt nach Rostock an den schönen weißen Strand ... da aber meine liebe Bloggerfreundin Melli von Mellis Kleidersalat in diesem Jahr Urlaub an der Ostsee macht - zudem ganz in der Nähe von Rostock - mussten wir unseren Tag am Meer unbedingt dort verbringen und somit gleichzeitig ein Mininähbloggertreffen machen.

 




Unsere Kinder und Männer verstanden sich auf Anhieb supergut ... na und uns beiden erging es so, als hätten wir gerade gestern "Tschüss, bis morgen!" gesagt. Melli beschrieb es auf Instagram ganz passend: wenn aus einer Internetbekanntschaft Freundschaft wird. So toll war es, die Melli und ihre Lieben in die Arme zu schließen, mit ihr zu reden und zu lachen.

 


Mittwoch, 3. August 2016

Kissen to go zum Sommerwichteln 2016 bei Nahtaktiv

Hej ihr Lieben, heute mag ich euch zeigen, was ich meinem Wichtelkind genäht und zusammengestellt habe. Was ich schon weiß, sie hat sich sehr gefreut und ich habe wohl wirklich ins Schwarze getroffen. Das finde ich wirklich sehr schwer, denn ich kannte mein Wichtelkind zuvor noch gar nicht.

So sah es aus - das Päckchen für mein Wichtelkind...




Es war gar nicht so leicht, dieses Mal ein geeignetes Geschenk zusammenzustellen. Lange Zeit habe ich nachgedacht und hin- und herüberlegt. Dann notierte ich mir Eckdaten, was in dem Geschenk vorkommen "musste"... und dann hatte ich DEN Stoff vor Augen und auch automatisch DIE Geschenkidee parat. Dann ging alles ganz fix. Idee geplant, zugeschnitten und dann in aller Ruhe genäht.